Ergebnisse unserer Bürgerbefragung (Teil 2)

Kinder, Kinder, Kinder! Den meisten Leuten ging es um das Schwimmen für Kinder. Viele Eltern sind extra gekommen um etwas zu unterschreiben. Soweit sind wir noch nicht. Es war nur eine Befragung. Die Unterschrift brauchen wir wahrscheinlich später beim Bürgerbegehren/Bürgerentscheid. Aus formalen und rechtlichen Gründen ist es jetzt noch zu früh. Für uns war es natürlich interessant, wie viele Leute regelrecht heiß auf eine Unterschrift waren. Hier einige Aussagen zum Thema Kinder: Kinder sollen schwimmen lernen, es schult Körper und Geist, ist wichtig für die Entwicklung, entwickelt motorische Fähigkeiten, dient der Eigen- bzw. Fremdrettung, gehört zum Leben, ist ein Grundrecht. Schulschwimmen reicht nicht aus, wird vom Lehrplan gestrichen, fällt aus. Vereinsschwimmen in der Nähe ist wichtig. Andere Schwimmhallen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht in einer akzeptablen Zeit zu erreichen, Autofahrten in die Stadt sind überflüssig, nicht klimafreundlich, kostet unnötig Geld und die Parkplatzsituation z.B. am Seilerseebad ist katastrophal bzw. gefährlich. Weiterlesen

Weiterlesen

Sensationelle Ergebnisse unserer Bürgerbefragung (Teil 1)

Am 16.11. 2019 haben wir von 10 bis 14 Uhr vor dem REWE in Hennen Bürger befragt. Die Gespräche waren toll und besonders zum Ende länger und intensiver. Wir konnten leider nicht mit allen Leuten sprechen und sollten es wiederholen. Zahlreiche kreative Ideen und wichtige Informationen haben wir bekommen. Hier ist nicht genug Platz um die Namen der Bürger und alle Aussagen wiederzugeben. Wir können nur einen kleinen Auszug präsentieren. Von ca. 200 Personen haben wir Meinungen protokolliert. Auf unsere provokante Frage, ob Politik und Stadt „alles“ für die Schwimmhalle tun sollen, antworteten nur drei Personen mit Nein. Der Rest sage Ja. Ein sensationelles Ergebnis. Noch eindeutiger war es bei den beiden Fragen, ob Politik und Stadt genug für die Schwimmhalle getan haben. Hier antworteten bis auf eine Person alle mit Nein. Die Leute kamen überwiegend aus Hennen. Danach folgten Rheinen, Rheinermark, Drüpplingsen, Kalthof und Iserlohn ungefähr gleich hoch. Einige kamen aus Schwerte, Lethmate, Dortmund, Menden. Das entspricht unserer Mitgliederstruktur. Allerdings haben wir auch Kinder und Erwachsene aus Sümmern. Weiterlesen

Weiterlesen

Volkes Stimme III

Heute Morgen habe ich mir beim Bäcker Brötchen gekauft.  Ich habe der Bäckersfrau von der Schwimmhalle Hennen erzählt. Es entstand ein munterer Plausch über Politik und Verwaltung. Die Frau meinte, dass sich die Politiker mal einen Tag in eine Bäckerei oder ein anderes kleines Geschäft setzen sollten. Dann würden sie hören, was die Leute zu sagen hätten. Genau hier liegt laut Politikforschern das Problem. Die Politik ist nicht mehr nah beim Bürger. Deshalb haben bei den letzten Wahlen die beiden früheren Volkparteien große Verluste erlitten. Die Schwimmhalle Hennen ist vielen Bürgen im Iserlohner Norden wichtig. Im Iserlohner Rathaus ist das noch nicht bei allen angekommen. Weiterlesen

Weiterlesen

Ortsvereine Hennen, Rheinen, Rheinermark und Drüpplingsen stehen hinter uns

Gestern trafen sich die Ortsvereine Hennen, Rheinen, Rheinermark und Drüpplingsen zur Terminabsprache für das Jahr 2020. Die Umgestaltung des Geländes der ehemaligen Hauptschule Hennen war ein Gesprächspunkt. Erfreulich ist der Neubau der Sporthalle. Wir konnten leider nichts Gutes über die geschlossene Schwimmhalle berichten. Alle Vereine haben uns sofort ihre volle Unterstützung zugesagt. DANKE. Das ist ein schönes Beispiel für den tollen Zusammenhalt im Iserlohner Norden. Inzwischen haben wir mit drei Parteien gesprochen und besonders die Politiker aus den Ortsverbänden engagieren sich stark. Am Samstag holen wir uns beim Info-Stand die Stimmen der Bevölkerung im Iserlohner Norden. Weiterlesen

Weiterlesen

Volkes Stimme II

Ein aufmerksamer Besucher der öffentlichen Schwimmstunden hat uns darauf hingewiesen, dass die letzte Pressemitteilung der Stadt Iserlohn am 26. August veröffentlicht wurde. Damals hieß es, dass die Schwimmhalle nicht vor Ende der Herbstferien geöffnet wird. Seitdem gibt es keine Pressemitteilung mehr. Auf unserer Webseite steht, dass die Schwimmhalle voraussichtlich mindestens bis Ende Januar 2020 geschlossen bleibt. Den Besucher der öffentlichen Schwimmstunden stört offenbar die mangelnde Kommunikation seitens der Stadt. Weiterlesen

Weiterlesen