2 Premium-Kreise in NRW: Freibäder ohne Test in Coesfeld und Münster

Freibaden ohne lästigen Corona-Test: das genießen Schwimmfreunde in zwei NRW-Kreisen.

In Münster und Coesfeld liegt die Inzidenz unter den magischen 35 Neuzugängen auf 100.000 Einwohner.

Los ging es gestern im Freibad Havixbeck bei Münster (80 Kilometer von Hennen). 600 Badegäste dürfen sich gleichzeitig im Bad befinden. Allerdings bleibt es bei Anmeldung und damit Registrierung mit persönlichen Daten. Auch das Sonnenbaden auf der Liegewiese ist für dieses Freibad wieder erlaubt.

Es sind noch Plätze frei: Onlinebuchung für das Freibad in Havixbeck (screenshot)

Weitere Kreise kommen dazu, sobald die niedrigere Inzidenz fünf stabile Kalendertage vorliegt, das vom Land veröffentlicht und für den nächsten Tag freigegeben ist. Weiterlesen

Weiterlesen

Neue Lockerungen für Bäder in der NRW-Corona-Verordnung vom 28.5.2021

(folgendes übernommen von swimpool.de)

Endlich ist es so weit. Mit der ab morgen (28.5.2021) geltenden Coronaschutzverordnung dürfen grundsätzlich alle Schwimmbäder wieder öffnen.

Lange haben wir gemeinsam mit dem Landessportbund NRW darum gekämpft, dass auch die für den Vereinssport so wichtigen Hallenbäder mit ihren wissenschaftlich belegten Rahmenbedingungen für den Sportbetrieb wieder geöffnet werden können.

Zwar ist das Regelwerk der neuen CoronaSchVO sehr kompliziert, aber ein Anfang ist gemacht, besonders ab der Inzidenzstufe 2 also einem Inzidenzwert von 50 abwärts. Weiterlesen

Weiterlesen

Schwimmen mit Test im Elsebad in Ergste

(von elsebad.de) Am 29. Mai 2021 ist es endlich so weit: Das Elsebad kann wieder öffnen!
Die neue Corona-Verordnung des Landes erlaubt die Ausübung von Schwimmsport und die Durchführung von Schwimmkursen (max. 20 Personen) im Freien; allerdings muss die Liegewiese und das Planschbecken noch geschlossen bleiben; wir können also vorläufig keine Nichtschwimmer einlassen.
Von 7 Uhr bis 19.30 Uhr ist durchgehend geöffnet, samstags, sonntags und an Feiertagen von 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr. Wer ins Elsebad kommt, muss einen negativen Coronatest (kein Selbsttest) vorlegen (max. 48 Stunden alt), vollständig geimpft oder genesen sein (Nachweise erforderlich – Lichtbildausweis (z.B. Jahreskarte) erforderlich). Der Besuch im Elsebad wird registriert: Entweder über die Luca-App oder – wie im letzten Jahr – durch Registrierzettel. Auf dem Badgelände sind weitere Hygieneregeln zu beachten (Abstand, Desinfektion, Wege, einzelne Nutzung der Sanitäranlagen). Die Anzahl der Besucher ist in Abhängigkeit von der Wasserfläche begrenzt, auf eine Voranmeldung verzichten wir aber zunächst. Weiterlesen

Weiterlesen

Position zur aktuellen Corona-Schutzverordnung

Im Zuge des Corona-Lockdowns leidet der Schwimmsport. Lockerungen sind nur im Freibad-Bereich in Sicht. Hallenbäder bleiben bis auf Weiteres in NRW auch bei Niedrig-Coronafällen zugesperrt. Andere Bundesländer sind da offener. Der Schwimmverband NRW positioniert sich zur neuen Corona-Schutzverordnung:

Seit dem vergangenen Wochenende gilt in NRW die neue CoronaSchVO. Mit dieser neuen Verordnung ist ab einer Inzidenz unter 100 auch ein eingeschränkter Freibadbetrieb grundsätzlich möglich.

Bisher leider nicht erlaubt ist die Öffnung von Hallenbädern. Diese Regelung hat überrascht, da gerade das wissenschaftlich bestätigte niedrige Risiko in Hallenbädern maßgeblich zur Erlaubnis von Kleinkinder- und Anfängerschwimmkursen geführt hat. Wir sind deshalb davon ausgegangen, dass, sobald Lockerungen beschlossen werden, der Schwimmsport wieder starten und vor allem die für unsere Vereine elementar wichtigen Hallenbäder wieder geöffnet werden dürfen. Weiterlesen

Weiterlesen

Sport-Lockerungen: draußen ab Inzidenz 100, drinnen ab Inzidenz 50

Der WDR berichtet auf seiner Webseite über die kommenden Lockerungen für Sportvereine.

Ab Samstag 15. Mai 2021 gilt in Städten und Kreisen, in denen die Inzidenz mindestens fünf Werktage unter 100 liegt: mit Gruppen bis 20 Personen ist draußen wieder kontaktloser Sport erlaubt. Dabei muss der Mindestabstand eingehalten werden. So ist auch Schwimmunterricht in Freibädern möglich. Für Kinder bis 14 Jahre gelten die Lockerungen auch für Sport mit Kontakt.

Weiter gibt es Perspektiven für den Hallensport: Ab einer stabilen Inzidenz unter 50 dürfen Getestete auch in Hallen ihren Sport machen. Weiterlesen

Weiterlesen
Corona

Corona: Weiter keine Schwimmbad-Lockerungen in NRW

Seit Mitte Dezember sind alle Schwimmbäder geschlossen, bis auf wenige, kaum genutzte Ausnahmen auch in NRW. Während diesbezüglich in anderen Bundesländern gelockert wird, ist in Nordrhein-Westfalen vorerst nichts geplant.

Mehrere Länder entsperren derzeit die Außenbereiche von Schwimmbädern, wenn auch unter bestimmten Auflagen. In Sachsen-Anhalt ist das so in Kreisen mit relativ niedrigen Infektionszahlen ab nächster Woche geplant. In Schleswig-Holstein sollen Freibäder unter Auflagen für Bahnenschwimmen und Schwimmunterricht öffnen dürfen. Zudem wird es bundesweit eine neue Coronaverordnung geben, berichtet der Deutschlandfunk. Wenn morgen (7.5.2021) auch der Bundesrat zustimmt, können schon ab Sonntag viele Einschränkungen für Getestete und Geimpfte wegfallen. Weiterlesen

Weiterlesen