Elsebad-Karten im Vorverkauf

Lang und heiß war auch der Sommer 2019. Grund genug, sich eine Saisonkarte fürs nächste Freibad zuzulegen. Seit Samstag, 29. November, läuft im Elsebad Ergste der Vorverkauf für den Sommer 2020. Erwachsene zahlen regulär 61 Euro, Jugendliche ab 12, Studenten, Azubis sind mit 44 Euro dabei. Wann: Samstags zwischen 10 Uhr und 13 Uhr im Geschäftszimmer direkt über der Elsebad-Kasse – und vergessen Sie nicht, ein Passfoto mitzubringen. Am 19. April ist Anbaden. Alles weitere auf www.elsebad.de Weiterlesen

Weiterlesen

Ins Aquamathe am Mittwoch, 18.12.2019

Vom 1.12 bis einschließlich 16.12. ist das Aquamathe wegen Grundreinigung geschlossen. Deshalb fallen unsere Termine am kommenden und nächsten Mittwoch aus. Wir fahren wieder am 18.12.2019 ins Aquamathe. Am Mittwoch ist immer länger offen und Warmbaden bei 30 Grad.
Wer: Erwachsene, Senioren
Wann: Mittwoch, 18.12.2019
Abfahrt: 19.15 Uhr am Parkplatz Schwimmhalle Hennen. Es gibt eine Fahrgemeinschaft.
Oder wir treffen uns um 19.30 Uhr direkt vor der Aquamathe-Kasse, Aucheler Straße 4, 58642 Iserlohn (Letmathe)
Im Wasser bleiben können wir bis 20.45 Uhr.
Vergesst eure Schwimmbrille nicht, das Wasser ist da stärker gechlort als bei uns.
Kostenpunkt: 1 Euro pro Mitglied als Beteiligung am Badeintritt, 3 Euro für Nichtmitglieder. Weiterlesen

Weiterlesen

„Zu wenig Schwimmkurse – Problemfall Iserlohn-Hennen“

Radio MK veröffentlicht einen kurzen Beitrag zum Thema Schwimmkurse und Bäderschließungen im Märkischen Kreis. Auch die Schwimmhalle Hennen wird als „Problemfall“ genannt. Unser Geschäftsführer Udo Sonnenberg wurde interviewt. Udo wünscht sich von Politik und Verwaltung, dass wir in Hennen für die nächsten 10 bis 15 Jahre ein funktionstüchtiges Bad hinbekommen. Das wäre eine Option für uns.

https://www.radiomk.de/artikel/zu-wenig-schwimmkurse-problemfall-iserlohn-hennen-400072.html Weiterlesen

Weiterlesen

Nein zur fixen Idee für den Badboden!

Altes Foto aus 2010: Fixe Wassertiefen schließen Nutzergruppen aus. Ist das Wasser zu tief, können Anfänger und Senioren nicht ins Wasser.

Neueste Planungen der Stadt sehen vor, den Hubboden zu verkeilen, also auf eine Wassertiefe zu fixieren. Das lehnen wir ab. Wir fordern: das Bad muss weiter als Mehr-Generationen-Bad erhalten bleiben.

Bedeutet: die Wassertiefe soll mit dem Hubboden weiter frei einstellbar sein, von 60 cm für Anfänger, 120 cm für Senioren und Aquafit bis zu 180 cm fürs Schwimmen. Statt etwa 90 cm fixe Wassertiefe wie im Wiesengrund … dann sind Senioren, Aquafit und Erwachsene komplett raus.

Freilich müssen wir Gas geben, denn die Stadt fragt seit letzter Woche bei den Nutzern ab, welche Wassertiefe denn fix festgelegt werden soll. Wir werden darauf nicht mit einer konkreten Wassertiefe antworten, und fordern alle anderen Nutzer auf, das genauso zu halten. Weiterlesen

Weiterlesen